Luftseilbahn geschlossen wegen Revision der Anlagen: 29.10 - 19.12.2018

Cardada Cimetta

Panoramen

Die Bergregion Cardada Cimetta bietet ein einzigartiges Panorama auf das gesamte Locarnese und auf die beiden Extrem-Punkte der Schweiz: den tiefsten, d.h. der Wasserspiegel des Lago Maggiore, und den höchsten, die Dufour-Spitze im Monte Rosa Massiv. Cardada erreicht man sehr leicht vom Stadtzentrum von Locarno aus, zuerst mit der Standseilbahn nach Orselina und dann weiter mit der Drahtseilbahn bis Cardada (1340 m), von dort geht der Sessellift bis Cimetta (1670 m). Die Kabinen der Drahtseilbahn und die beiden Stationen sind Werk des bekannten Tessiner Architekten Mario Botta.

PROMO

Die Besichtigung


Von wo aus auch immer man vom Locarneser Hausberg blickt, man hat eine grossartige Sicht auf den Lago Maggiore, aber am besten geniesst man das Panorama vom Aussichtssteg in Cardada und vom geologischen Observatorium in Cimetta. Ersterer ist ein Steg, der über die Baumwipfel des darunterliegendes Waldes zu einer frei schwebenden Plattform führt und einen unvergesslichen Rundblick von 180 Grad auf den Lago Maggiore, die Centovalli und einen Teil des Maggiatals bietet.

Am höchsten Punkt von Cimetta hingegen befindet sich das geologische Observatorium mit einer Panoramasicht von 360 Grad auf die gesamte Region und die umstehenden Berge. Eine rote Linie symbolisiert die Linea Insubrica, die Teilung zwischen dem Nord- und dem Südteil der Alpen. Die Bergkette, die grösstenteils die gesamte Schweiz durchquert, ist vor Millionen Jahren entstanden, nachdem die europäische und afrikanische Kontinentalplatten aufeinandergestossen waren. Informationstafeln erläutern die Besonderheiten dieser Linie und die Typologie der in den verschiedenen Platten vorhandenen Felsen. Von Cimetta aus kann man somit von einem privilegierten Punkt aus die Alpen und ihre Grossartigkeit sehen und verstehen, wie sie entstanden sind.

Architekturliebhaber werden die beiden Seilbahnstationen zu schätzen wissen, welche von Mario Botta geschaffen wurden und der auch die spezielle Tropfenform der Kabinen entwarf, mit denen man in 5 Minuten auf den Berg gelangt.

Spiel und Spass für Familien


Cardada ist ein ideales Ausflugsziel für Familien, um sich in der freien Natur zu vergnügen, inmitten einer grossartigen Berglandschaft und praktisch vor den Toren der Stadt. Nach dem faszinierenden Erlebnis der Auffahrt mit der Seilbahn, finden die Kinder eine Menge Möglichkeiten für originelle Spiele, lehrreich, aber insbesondere vergnüglich, entlang einem 1,2 km langen Spielweg durch den schattigen Wald. Es gibt für sie sogar ein Indianerdorf im Wäldchen zwischen der Seilbahn- und der Sesselliftstation, sowie einen kleinen Spielplatz auf einer schönen Wiese.

Wie kann man die Abfahrt der Luftseilbahn Orselina-Cardada mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen?


Am bequemsten erreicht man die Luftseilbahn nach Cardada mit der Standseilbahn Locarno-Orselina, die nur wenige Minuten von der SBB-Bahnstation Locarno und den nahe gelegenen Parkhäusern gelegen ist.
Gegen Vorlage des Parktickets an der Kasse der Standseilbahn erhält man einen Rabatt von 50% auf die Parkgebühren.
Vom Lido Locarno kann man zur Talstation der Luftseilbahn in Orselina mit der FART-Buslinie 2 fahren (Haltestelle "Residenza Lido"). Parkplätze neben dem Lido zur Verfügung.

Wenn Sie mehr Zeit haben…

Rundgang: Cardada Cimetta - Trosa (2 St., Karte)


Cardada bietet Möglichkeiten zu den verschiedensten Aktivitäten, die vom Nordic Walking zum Montainbiken reichen, vom Gleitflug zu Spaziergängen, wie den Aufstieg zum Trosa. Von der Station Cimetta aus führt ein bequemer und gut gekennzeichneter Weg in einer knappen Stunde zum Gipfel des Trosa, indem man zuerst bis zur Bassa di Cardada hinabsteigt und dann zwischen Lärchen und Rhododendren wieder hoch zum Gipfel (1870 m). Hier schweift der Blick vom Eingang der Täler des Locarnese zum Maggiadelta, vom Lago Maggiore mit den Brissago Inseln zum Pizzo Vogorno im Verzascatal, von der Magadinoebene zum Monte Tamaro und zu den Denti della Vecchia. Zurück nach Cardada kommt man entweder wieder auf demselben Weg oder man folgt einer längeren Strecke, die über die Alpe di Bietri, den Stallone (Restaurant) und die Alpe Cardada führt.

PROMO

Restaurants in der Nähe


Um den Tag abzurunden